Make it Simple

Der Schutz ihrer persönlichen Daten liegt mir am Herzen, so dass ich sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung, über die Art, den Umfang sowie den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend kurz Daten) innerhalb meines Onlineangebots aufklären möchte.

Grundlage und Begrifflichkeiten

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teile ich Ihnen die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung der Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung meiner rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung meiner berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Betroffene Personen sind alle Besucher und Nutzer des Onlineangebots.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Dies kann u.a. dadurch erreicht werden, dass eine (Online-)Kennung oder Standortdaten mit Informationen einer natürlichen Person (z.B. Name oder Kontaktdaten) in Verbindung gebracht werden.

Verarbeitung bezeichnet praktisch jeden Umgang mit personenbezogenen Daten - von der Erhebung, über die Speicherung bis hin zu Löschen der Datensätze.

Als Verantwortlicher wird jede natürliche oder juristische Person bezeichnet, die über Zweck und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

Für weitere Details zu den verwendeten Begrifflichkeiten möchten wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verweisen.

Art der verarbeiteten Daten und Zweck

Ich erhebe und verwende personenbezogene Daten zur Beantwortung von Anfragen und als sogenannte Bestandsdaten zur Begründung, Ausgestaltung und Änderung eines Vertragsverhältnisses. Dabei erhebe ich grundsätzlich nur die Daten, die für den jeweiligen Zweck benötigt werden.

Zu den erhobenen Daten zählen:

  • Vollständiger Name
  • Kontaktdaten und sofern für ein Vertragsverhältnis notwendig, die vollständige Adresse
  • Sofern notwendig, Zahlungsdaten und Bankverbindung

Soweit notwendig, teile ich die Daten vollständig oder auszugsweise anderen Dienstleistern und/ oder Dritten mit (z.B. zum Zweck des Entgelts oder der Abrechnung bzw. Finanzbuchhaltung

Wenn auch rechtlich möglich, gebe ich die Daten zu keiner Zeit an Dritte mit dem Ziel der Marktforschung und/ oder des Marketings oder der Werbung weiter.

Verantwortlicher

Sebastian Räse
Dannenwalder Weg 96
13439 Berlin

Rechte des Nutzers

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob und wie betreffende Daten verarbeitet werden. Sie haben das Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben, entsprechend. Art. 16 DSGVO, das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO, zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Hosting

Zur Bereitstellung des Online-Angebots nutze ich die Dienste eines sogenannten Shared Hosting Providers - im Besonderen:

  • Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazitäten, Speicherplatz und Datenbankdienste
  • Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen

Zugriffsdaten und Log-Dateien

Ich, bzw. mein Hostinganbieter, erhebt, auf Grundlage berechtigten Interesses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, Daten über jeden Zugriff auf den Server (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

  • Name der abgerufenen Webseite sowie Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Meldung über den erfolgreichen Aufruf
  • Browsertyp, nebst Version und dem Betriebssystem des Nutzers
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse und des anfragenden Providers

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Mißbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist, werden die Daten in Form einer anonymisierten Nutzungsstatistik langzeitarchiviert.

Ich setze kein Verfahren ein, welches automatisiert eine spätere Identifizierung des Nutzers ermöglicht und eine Erhebung und/ oder Verwendung personenbezogener Daten vorbereitet (z.B. Ablage sog. Cookies auf der Festplatte des Nutzers).

Administration, Organisation und Verwaltung

Ich verarbeite Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie der Organisation des Betriebs und Finanzbuchhaltung unter Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Die Verarbeitungsgrundlagen sind in Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO geregelt.

Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebenutzer betroffen.

Ferner speichere ich, auf Grundlage betriebswirtschaftlichen Interesses, Angaben zu Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme, dauerhaft.

Anfragen und Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme (z.B. per E-Mail oder Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Ich lösche Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.